Beiträge

Krefeld-Pass und Familienkarte – Wer gehört zum berechtigten Personenkreis?

Der Krefeld-Pass berechtigt einkommensschwache Personen kulturelle und sportliche Einrichtungen der Stadt Krefeld zu ermäßigtem Eintrittspreis zu besuchen. Folgende Personen können den Krefeld-Pass kostenfrei beantragen:

  • Empfänger von Arbeitslosengeld II / Sozialgeld nach dem SGB II
  • Empfänger von Leistungen der Sozialhilfe – Hilfe zum Lebensunterhalt – nach dem SGB XII
  • Empfänger von Leistungen der Sozialhilfe – Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung – nach dem SGB XII
  • Empfänger von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Empfänger von Wohngeld
  • Bewohner von Krefelder Heimen, die Sozialhilfe nach dem SGB XII beziehen
  • jugendliche Arbeitslose bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres
  • Kinder und Jugendliche in Krefelder Heimen, soweit sie Hilfe nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) erhalten.

Bei den nachfolgenden Kultur- und Sporteinrichtungen der Stadt Krefeld erhalten Inhaber des Krefeld-Passes eine 50 prozentige Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis:

  • Deutsches Textilmuseum, Andreasmarkt 8, 47809 Krefeld, Telefon 0 21 51 / 94 69 45 0
  • Museum Burg Linn, Rheinbabenstraße 85, 47809 Krefeld, Telefon 0 21 51 / 15 53 9-0
  • Kunstmuseen, Telefon 0 21 51 / 97 55 8-0: Kaiser Wilhelm Museum, Karlsplatz 35, 47798 Krefeld, Museum Haus Lange, Wilhelmshofallee 91, 47800 Krefeld, Museum Haus Esters, Wilhelmshofallee 97, 47800 Krefeld
  • Volkshochschule, Von-der-Leyen-Platz 2, 47798 Krefeld, Telefon 0 21 51 / 86 26 64, Fax 0 21 51 / 86 26 80
  • Badezentrum Bockum, Am Badezentrum 2, 47800 Krefeld, Telefon 0 21 51 / 59 00 41
  • Bad am Stadtpark Fischeln, Kölner Straße 415, 47807 Krefeld, Telefon 0 21 51 / 15 04 60
  • Stadtbad Uerdingen, Kurfürstenstraße 18, 47829 Krefeld, Telefon 0 21 51 / 48 19 37
  • Naturfreibad Hüls, Hölschen Dyk 30, 47839 Krefeld, Telefon 0 21 51 / 73 35 74
  • Krefelder Eishallen (nicht Yayla-Arena!), Westparkstraße 120-126, 47803 Krefeld, Telefon 0 21 51 / 87 88 80

Den Krefeld-Pass können Sie bei allen Bürgerbüros der Stadt Krefeld beantragen. Neben Ihrem Personalausweis oder Reisepass benötigen Sie Ihren aktuellen SGB II/SGB XII Bescheid.   Jugendliche Arbeitslose benötigen zusätzlich eine entsprechende Bescheinigung der Arbeitsagentur, dass sie dort als arbeitsuchend gemeldet sind.

Der Krefeld-Pass ist ein Jahr gültig und kann einmal verlängert werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Stadt Krefeld.

Für Familien mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren gibt es die Familienkarte

Familien mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren – mit Wohnsitz in Krefeld – steht die Familienkarte zu. Gegen Vorlage der Familienkarte erhalten Familien nicht nur bei kulturelle und sportliche Einrichtungen zahlreiche Vergünstigungen. Die Konstellation der Familie spielt keine Rolle. Neben klassische Familien erhalten auch Patchwork, Alleinerziehend oder Pflegefamilie die Familienkarte. Die Familienkarte ist 3 Jahre gültig. Die aktuelle Familienkarte ist noch bis zum 31. Dezember 2019 gültig.

Familien, die neu nach Krefeld ziehen, erhalten bei der Anmeldung in allen Bürgerbüros automatisch einen Antrag zur Ausstellung einer Familienkarte. Eine nachträgliche Beantragung ist im Kinder- und Familienbüro,der Stadt Krefeld (Rathaus) Von-der-Leyen-Platz 1 möglich.

Nachfolgend einige Beispiele über Vergünstigungen, die Krefelder Familien erhalten können:

an Dienstleistungen
  • „Intellect – Nachhilfe-Bildungszentrum“, Wehrhahnweg 49
    die Anmeldegebühr von 20 Euro entfällt
  • „Litoss – Licht – Ton – Spaß und Spiel“, Spitzwegstraße 18 in Kaarst
    10 Prozent Rabatt auf das gesamte Angebot
  • „Marsha Glauch“, im Bahnbetriebswerk an der Bahnstraße
    gewährt 20 Prozent Rabatt auf Photoshootings im Studio
  • „Nachhilfe-Team.net“, Mirecourstraße 17, 53225 Bonn
    10 Prozent Ermäßigung auf Nachhilfeleistungen.
    Der Unterricht findet ausschließlich beim Schüler zu Hause statt.
  • „Sauber & Fix – Gebäudereinigung“, Oppumer Straße 31 gewährt
    15 Prozent Rabatt auf Reinigungsarbeit im Haushalt,
    10 Prozent Rabatt auf Glasreinigung mit Rahmen und 5 Prozent ohne Rahmen.
  • „Studienkreis Krefeld“, Königstraße 161 und Kölner Straße 523
    39,00 Euro Anmeldegebühr entfällt bei Abschluss eines Nachhilfevertrages.
beim Einkaufen
  • „Apotheke Am Ponzelar“, Südwall 2-4
    25 Prozent Rabatt auf einen nicht verschreibungspflichtigen und nicht reduzierten Artikel aus dem vorrätigem Sortiment.
  • „Espresso & VinoBAR Fabian de Cassan“, Seilbahn 40
    5 Prozent Rabatt auf alle Olivenöle und für jede gekaufte Flasche natives Olivenöl gibt es einen Espresso gratis.
  • „Winziggross…Spielzeug, Kindermode, Schuhe, Trends“, Verberger Straße 9
    gibt 10 Prozent Rabatt auf Kinderbekleidung.
  • Bei „Kempkens Juweliere“, Rheinstraße 99
    gibt es einmal im Jahr pro Familie einen kostenlosen Batteriewechsel.
in der Freizeit
  • Le Petit Pappillon“, Glockenspitz 99, bietet für Kinder ab 8 Jahren einen Nähkurs zum Schnuppern an. Der Kurs findet an 4 Samstagen von 14 bis 16 Uhr statt. Die Ermäßigung pro Kurs beträgt 5,00 Euro. Anmeldung ist telefonisch unter 0 21 51 / 3 27 76 48 möglich.
  • Rock´N Roll Club Number One Krefeld e. V., Am Heckerhof 46, gewährt vergünstigte Mitgliedsbeiträge und Mitgliedschaften. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen 5,00 statt 8,50 Euro Monatsbeitrag. Für eine Mitgliedschaft auf Zeit zahlen unter 16-Jährige 20,00 statt 30,00 Euro.

Eine Übersicht mit allen Angeboten und Veranstaltungen, die Krefelder Familien mit der Familienkarte nutzen können, enthält die Broschüre „Exklusive Vorteile für Krefelder Familien“, die jährlich neu von Kinder- und Familienbüro der Stadt Krefeld aufgelegt wird und auch regelmäßig neu auf. Darin werden über 260 Sparangebote detailliert beschrieben.

Weitere Informationen zur Familienkarte erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Krefeld.